Allgemeine Geschäftsbedingungen

  1. Grundlage unserer Offerte sind die einschlägigen SUVA-Normen, die SIA-Vorschriften 222 über den Gerüstbau sowie die Vorschriften des Abschnittes 114 des Normalpositionskataloges der Schweiz. Zentralstelle für Baurationalisierung. Diese Normen stellen zwingendes Vertragsrecht dar.
  2. In unseren Preisen sind inbegriffen:
    • Montage und Demontage in je einem Arbeitstag
    • An- und Abtrasport
    • Auf- und Abladen
    • Miete und Mehrmiete des Gerüstes entsprechend der Offerte
    • Verankerung nach Vorschrift
  3. Nicht inbegriffen:
    • Gebühren und Bewilligung
    • Abscharankungen und Signalisation
    • nachträgliche Abänderungen
    • Teilmontage oder etappenweise Demontage
    • Transporte innerhalb der Baustelle
    • periodische Gerüstkontrollen
    • Gerüstreinigung nach Mietende
    • Verschluss der Dübellöcher
  4. Sollte auf der Baustelle ein Kran installiert sein, ist dieser bauseits inklusive Bedienung kostenlos bzw. auf Kosten des Auftraggebers zur Verfügung zu stellen.
  5. Jede Abänderung unserer Gerüste z. B. durch Ab- oder Umhängen von Verankerungen, Gerüstabschlüssen, Bordbrettern, Gerüstbeläge etc. ist verboten. Änderungen müssen ausschliesslich durch unser Personal durchgeführt werden.
  6. Haftung
    • Schäden sind innert 10 Arbeitstagen seit Kenntnis des Schadens schriftlich zu melden. Bei Nichteinhaltung dieser Frist entfällt jegliche Haftung vollumfänglich.
    • Für Schäden, welche nach der Abnahme des montierten Gerüstes entstanden sind, haftet die Mani-Gerüste GmbH nur, wenn sie nachweislich grobfahrlässig gehandelt hat.
    • Für den Fall, dass das Gerüst unter Nutzung von Dachflächen erstellt wird, wird jegliche Haftung, sowie gesetzlich zulässig, abgelehnt.
  7. Der Unterhalt des Gerüstes und die Beaufsichtigung der Benützer obliegt dem Auftraggeber. Wird die Mani Gerüste GmbH in diesem Zusammenhang haftpflichtig, hält sie der Auftraggeber vollumfängliche schadenlos.
  8. Die in der Offerte festgesetzten Preise verstehen sich exklusive Mehrwertsteuer. Diese wird zusätzlich erhoben und beträgt derzeit 8.0%.
  9. Nach Fertigstellung der Gerüstung sind 70 % der Auftragssumme als Akontozahlung fällig. Ab Verfalldatum ist ein Verzugszins von 7% geschuldet.
  10. Die Mietzeit richtet sich nach der Offertgrundlage. Die Demontage auf bestimmten Termin ist nur möglich, wenn uns dies wenigstens eine Arbeitswoche vor Beginn der Demontage bekanntgegeben wird.